Das Label «responsible practice FMH»

Das Label «responsible practice FMH»

Aktuell
Ausgabe
2024/23
DOI:
https://doi.org/10.4414/saez.2024.1492547950
Schweiz Ärzteztg. 2024;105(23):33-34

Affiliations
a Dr. sc. ETH Zürich, Abteilung Digitalisierung, Daten und Qualität DDQ FMH
b lic. rer. oec., Leiterin Abteilung Digitalisierung, Daten und Qualität DDQ FMH

Publiziert am 05.06.2024

Standesordnung
Das Label «responsible practice FMH» bestätigt Gesundheitsorganisationen, dass sie sich für die in der Standesordnung festgehaltenen Berufspflichten und berufsethischen Regeln der FMH engagieren.
Zunehmend finden ambulante medizinische Behandlungen in grösseren Organisationseinheiten statt, die nicht unter ärztlicher Leitung stehen. Im Weiteren haben viele Ärztinnen und Ärzte, die in stationären und ambulanten Einrichtungen des schweizerischen Gesundheitswesens arbeiten, das Arztdiplom im Ausland erworben. Wenn diese Ärztinnen und Ärzten nicht Mitglieder der FMH sind, sind sie auch nicht an die Standesordnung [1] der FMH gebunden. Die Standesordnung setzt Standards zur beruflichen Kompetenz beziehungsweise Fortbildung, Patientenaufklärung, Schweigepflicht, Qualitätssicherung und medizinischen Weisungsfreiheit.
Es ist ein zentrales Anliegen der FMH, dass die in solchen Institutionen tätigen Ärztinnen und Ärzte ein Arbeitsumfeld vorfinden, in welchem die Standesordnung der FMH eingehalten wird. Die FMH weist mit dem Label «responsible practice FMH» diejenigen Einrichtungen der medizinischen Versorgung aus, die sich aktiv dafür einsetzen, dass ihre Mitarbeitenden die Standesordnung der FMH einhalten. Zudem soll für Patientinnen und Patienten erkennbar sein, dass sich «ihre» Praxis ausdrücklich zur Einhaltung der Standesregeln verpflichtet.

Qualität sichtbar machen

Das Bekenntnis zur Einhaltung der Standesordnung der FMH, die dem Label zugrunde liegt, fördert die Qualität im Gesundheitswesen und trägt zur Sicherung des Patientenwohls bei. Das Label selbst macht dieses Bekenntnis sichtbar und ermöglicht es den Fachpersonen, dieses Bewusstsein zu Patientinnen und Patienten und Partnern weiterzutragen.

Als Patientin weiss ich, dass meine Arztpraxis aktiv dafür sorgt, die Grundsätze der Standesordnung der FMH einzuhalten.

Seit der Einführung des Labels haben zahlreiche Gesundheitsorganisationen das Label erhalten und berichten von positiven Erfahrungen [2]. Unter anderem ist das Antragsprozedere schlank gehalten und das Label bietet die Gelegenheit, gezielt ein Zeichen für die Qualität der ärztlichen Tätigkeit und die freie Berufsausübung zu setzen.

Das Label beantragen

Erwerben können das Label «responsible practice FMH» Organisationen, deren Schwerpunkt in der ärztlichen Tätigkeit mit Patienten und Patientinnen besteht, also Arztpraxen, Polikliniken und Gesundheitszentren. Zudem muss mindestens deren ärztliche Tätigkeit unter der Leitung von FMH-Mitgliedern stehen. Informationen und Unterlagen zur Anmeldung finden sie auf www.fmh.ch → Label «responsible practice FMH».
Wenn Sie Fragen haben, erreichen Sie uns über ddq[at]fmh.ch oder unter 031 359 11 11.
ddq[at]fmh.ch
1 Die Standesordnung ist für alle Mitglieder der FMH verbindlich und darüber hinaus als Verhaltenskodex der Schweizerischen Ärzteschaft für alle Ärztinnen und Ärzte von Bedeutung. Zweck der Standesordnung: Die Standesordnung regelt das Verhalten von Arzt und Ärztin gegenüber den Patienten und Patientinnen, den Kollegen und Kolleginnen, den anderen Partnern im Gesundheitswesen sowie das Verhalten in der Öffentlichkeit. Sie bezweckt:
– das Vertrauen in die Beziehung zwischen Arzt oder Ärztin und Patient oder Patientin zu fördern;
– die Gesundheit der Bevölkerung durch integre und kompetente Ärzte und Ärztinnen zu fördern;
– die Qualität der ärztlichen Ausbildung und Tätigkeit sicherzustellen. https://www.fmh.ch/files/pdf30/standesordnung---de---2024-04.pdf
2 Hohl F, Jenni N, Kraft E. «Die Standesordnung leben – und sichtbar machen» Schweiz Ärzteztg. 2022;103(20):669–70. https://saez.swisshealthweb.ch/de/article/doi/saez.2022.20794/
© Ronstik / Dreamstime

Kommentare

Mit der Kommentarfunktion bieten wir Raum für einen offenen und kritischen Fachaustausch. Dieser steht allen SHW Beta Abonnentinnen und Abonnenten offen. Wir publizieren Kommentare solange sie unseren Richtlinien entsprechen.